Maschinenbau­unternehmen
Digitale Druck­ver­edelung Scodix
Druckereien & Verpackungsindustrie
Banknoten & Sicherheitsdruckereien
Papierfabriken
Saugköpfe & Ziehmarken

Anwendungsbeispiel Codierung auf Basis der MSP 106 – 1B1S – 1100

Das Konfigurationsbeispiel zeigt eine MSP 106 – 1B1S – 1100 zum einseitigen Codieren mit Prüfung und Ausschleusemöglichkeit in eine Ausschussbox. Typische Anwendung ist das Aufbringen von Codes mit direkt folgender Verifikation durch Kamerasysteme und das Ausschleusen von Bogen mit fehlerhaften Codes. Eingesetzt wird diese Konfiguration z.B. für Steuerbanderolen, Visumdokumente und andere Sonderdokumente.

Die dargestellte MSP 106 – 1B1S – 1100 ist mit einer maximalen Stapelhöhe von 900 mm (incl. Palette) als Linie für kleine bis mittlere Auflagengrößen konfiguriert. Selbstverständlich können auch andere Ausführungen der MSP 106 z.B. mit Stapelhöhen von 1.500 mm (incl. Palette) zur Codierung eingesetzt werden.

Die Formatoption FO1 erlaubt es, Druckbogen im Format 3B hochkant oder im Querformat zu transportieren. Damit können Barcodes mit Ink-Jet-Druckern immer optimal senkrecht zur Transportrichtung gedruckt werden. Die hochpräzise Ausrichtstrecke mit Überwachung der Bogenorientierung sichert die genaue Positionierung der Codierung auf dem Bogen.

Weitere Konfigurationsbeispiele und ihre Anwendungen

Mehr Informationen